Über uns

Im Jahr 1993 erkrankte ich an einem undefinierbaren Virus, den kein Arzt diagnostizieren konnte. Meine Freunde kamen dem schnell auf den Grund, sie nannten ihn, den Flat-Virus, der bis heute anhält und für mich und meiner Familie ein fester Bestandteil wurde.

Unsere Tochter Jil, heute 17 Jahre, lernte damals an zwei ausgewachsenen Flats laufen. Sie übernimmt heute den Part Spaß, Spiele und Blödsinn machen, was unsere Hunde immer gerne annehmen.

Aber auch Kuscheleinheiten und akute Knutschattacken lassen sie seelenruhig über sich ergehen und verlangen nach mehr.

Dann gehört noch mein Mann Ralf dazu, der überwiegend für die Fitness und Ausdauer unserer Hunde zuständig ist. Wie sagt er am Wochenende so schön: “Komm Sparringspartner, wir gehen joggen!”

Insgesamt betrachtet denke ich, dass unsere Hunde von jedem von uns etwas bekommen um sich bei uns rundum “Flat-Wohl” zu fühlen.

In 24 Jahren aktivem Zusammenleben mit mehreren Flats, bin ich in der DRC-Szene auf vielen Prüfungen sehr erfolgreich gewesen. Auch die Jagdausbildung kam bei uns nicht zu kurz. Ich führte unsere Hunde auf Brauchbarkeitsprüfungen, BLP, VPS und der Bringtreueprüfung. Selbstverständlich erwarb ich dann auch noch den Jagdschein.

Das Einzige was bei uns in all den Jahren immer vernachlässigt worden ist, war das Ausstellen. Da wir dieses Mal einen Hund von Angelika und Sina Timm-Burkhardt bekommen haben, der nicht nur aus einer jagdlichen Leistungszucht kommt, sondern auch noch schön ist (Formwert: vorzüglich), werden wir uns der neuen Herausforderung stellen! 🙂

 

Ville, Kirsten, Jil und Ralf

,,Der Beste Therapeut ist ein Welpe, wenn er dir durchs Gesicht leckt”

 

Begrenzt ist das Leben, doch unendlich ist die Erinnerung:

  • Duke aus dem Kennel Pearly-Coat (DK)
  • Connor aus dem Kennel Pearly-Coat
  • Jefferson-Sian von den Bestthorritzen / “Jeff”